Letzte Änderung: 21.08. / 08:55 Uhr
Platz
 / 

offen

Range
 / 

offen

Mo. und Do. bis 10 Uhr gesperrt.

Carts
 / 

erlaubt

Sekretariat
 / 

geöffnet

09:00 - 18:00

Golfen, wo das Allgäu am schönsten ist!
Entdecken Sie auf Ihre eigene Weise das Golfen im Allgäu.
GOLFSPASS FÜR GROSS UND KLEIN.
Im Golfsport findet jeder, was er sucht. Und auf das Alter kommt es dabei gar nicht an.

Platzpflege

Platzpflege
  

Pflege der verschiedenen Biotoptypen sowie Verbesserung der Spielqualität
Im Mittelpunkt des Qualitätsmanagement-Programms GOLF & NATUR stehen die naturgerechte Pflege der angrenzenden und nicht zum Spiel gehörenden Flächen wie den Biotoptypen sowie die Aufrechterhaltung und stetige Verbesserung der Qualität der Spielflächen.

Dies ist erforderlich, um die Freude beim Golfspiel zu verstärken sowie faire Bedingungen für das Spiel zu schaffen. Eine gute Spielfläche ist durch eine ebene, regenerationsfreudige und gesunde Grasnarbe ausgezeichnet. Untergeordnete Bedeutung hat dabei die Farbe der Spielfläche. Strahlt diese in sattem „Grün“, heißt dies nicht, dass es sich dabei automatisch um ein gutes Grün handelt. Ausschlaggebend hierfür sind in erster Linie eine ausreichende Härte und eine gute Balltreue der Spielfläche.

Die Erhaltungspflege
Eine Erhaltungspflege wird ausgeführt, um die Qualität der Spielflächen zu erhalten bzw. zu fördern. Hierzu gehören Düngen, Beregnen und Mähen. In unserem Golfclub Bad Wörishofen e.V. verfügen wir über 13 Mähmaschinen. Diese kommen je nach Art der Spielfläche zum Einsatz (Abschlag/Vorgrün, Fairway, Rough, Grün und Semi-Rough ums Grün). Die Gesundheit der Gräser sowie ein ästhetischer Anblick entstehen durch einen glatten Schnitt des Rasens mit klaren Kanten.

Entsprechend der Ergebnisse der Nährstoffanalysen der Bodenproben wird Granulat- als auch Flüssigdünger gezielt eingesetzt. Mit insgesamt über 214 Regnern erfolgt die Bewässerung der gesamten Spielflächen per Computerprogramm und unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse. Hierbei gilt die Devise: Soviel Wasser wie nötig, so wenig wie möglich. Um die Wasserressourcen zu schonen und die Stromkosten der Pumpen zu senken, ist ein effizientes Wassermanagement von hoher Bedeutung. Ein wesentlicher und wichtiger Teil unserer Platzstrategie ist hierbei die Nachhaltigkeit der Pflegemaßnahmen. Zu dokumentieren sind in regelmäßigen Abständen die eingesetzten Pflanzenschutzmittel, die ausgebrachten Düngermengen und die Düngersorte.

Negative Faktoren für die Grasnarbe und die Folgen
Um den Qualitätsstandard aufrecht zu erhalten bzw. stetig zu verbessern, reicht die Erhaltungspflege allein nicht aus. Durch die starke Belastung durch Golfspieler und Pflegemaschinen, extreme Witterung und Krankheitsbefall kommt es zu Bodenverdichtungen, einem Ausfall des Pflanzenbestandes und bei den Pflanzen wird Stress verursacht. Ebenso wie beim Mensch schadet der Stress den Pflanzen und verursacht Krankheiten.

Voraussetzung für eine gesunde Grasnarbe ist die ausreichende Durchlässigkeit für Wasser und Sauerstoff. Die Wasserdurchlässigkeit und der Gasaustausch werden durch eine zu starke Verfilzung der Grasnarbe und abgestorbene Wurzeln vermindert. Eine Folge dessen ist, dass die Belastbarkeit des Rasens durch die verminderte Tiefe der Wurzeln abnimmt und Krankheitserregern eine gute Überdauerungsmöglichkeit gegeben wird.

Darunter leiden die hohe Regenerationskraft der Rasenflächen und die nachhaltige Strapazierfähigkeit. Außerdem wird dadurch die Wasser- und Nährstoffdurchlässigkeit in tieferen Schichten vermindert. Auswirkungen davon sind Kahlstellen auf den Fairways und rund ums Grün, Trockenstellen auf den Grüns sowie Wasserstau.

Regenerationspflege
Regenerationspflege ist insbesondere bei den stärker frequentierten Spielelementen unverzichtbar. Verschiedene Pflegemaßnahmen wie Aerifizieren, Vertikutieren, Tiefenvertikutieren, Spiken, Sanden, Nachsaat und Bügeln zählen hierzu. Im Jahrespflegeplan sind die verschiedenen Pflegemaßnahmen für die jeweiligen Spielflächen festgelegt und werden je nach Wetter auch entsprechend durchgeführt.

Hierzu beispielhaft der aktuelle Pflegeplan unserer Golfanlage. Link

Bestandteil des integrierten Pflanzenschutzes sind all diese mechanischen Pflegemaßnahmen, welche in der heutigen Zeit zu einer zielgerichteten und nachhaltigen Golfplatzpflege gehören.
In Verbindung mit einer ausgewogenen Düngung, gezielter Tauentfernung auf den Grüns sowie richtig dosierter Bewässerung führen all diese vorbeugenden Maßnahmen zu einem guten Immunsystem der Pflanzen und verbessern die Resistenz gegen Erreger.
Im Golfclub Bad Wörishofen e.V. wird der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln auf ein Minimum begrenzt und wird somit nur eingesetzt, wenn Rasenkrankheiten (z.B. Schneeschimmelbefall) akut auftreten.

Ebenso muss neben den Spielflächen auch den Flächen, die nicht unmittelbar zum Spiel gehören, große Aufmerksamkeit geschenkt werden. Im Golfclub Bad Wörishofen sind das zwei Teiche, das Flussbett des Wertachbachs, vielzählige Büsche und Hecken, die Bienenweiden und Blumenwiesen. Die Lebensräume vieler nützlicher Tiere benötigen ebenso eine naturgerechte Behandlung. Diese dient einerseits der Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt und anderseits bietet die Pflege eine optische Verschönung.

Um die Zufriedenheit unserer Mitglieder und Gäste sicherzustellen, werden diese vielzähligen Maßnahmen durchgeführt.

Greenkeeping
Grundvoraussetzung für nachhaltige Qualitätssicherung und gute Spielbedingungen ist, dass dem Greenkeeping-Team genügend Zeit für die Pflege eingeräumt wird. Dabei bemühen wir uns selbstverständlich, dass der Spielbetrieb so wenig wie möglich gestört wird. Bitte lassen Sie unsere Platzarbeiter die Bahn des Fairways bzw. das Grün zu Ende mähen. Müssen die Greenkeeper lange Standzeiten in Kauf nehmen, bedeutet dies automatisch auch weniger Zeit zur Platzpflege. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Platzarbeiter und verständigen Sie sich gegebenenfalls mit Handzeichen.
Zudem möchten wir Sie bitten, dass Sie Pitchmarken auf den Grüns direkt ausbessern und Divots auf den Fairways zurücklegen und festtreten. Damit tragen Sie wesentlich zur Qualität der Platzpflege bei - Besten Dank


Golfclub Bad Wörishofen e.V.

Schlingener Straße 27
87668 Rieden

Telefon 08346 / 77 7
Fax 08346 / 16 16
info (at) gc-bw.de

Ansprechpartner

Anfahrt

Staatsstraße 2015, Abfahrt Schlingen Süd oder Nord.

In Schlingen beschilderte Abzweigung bei der Kirche über die Wertach nach Rieden.

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Mit dem Golfclub Bad Wörishofen Clubnewsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren