Letzte Änderung: 16.12. / 12:48 Uhr
Platz
 / 

gesperrt

Frost und Schnee

Range
 / 

offen

Abschlag nur von Matten !!

Carts
 / 

nicht erlaubt

Sekretariat
 / 

geschlossen

am Sonntag, den 17.12.17

Golfen, wo das Allgäu am schönsten ist!
Entdecken Sie auf Ihre eigene Weise das Golfen im Allgäu.
GOLFSPASS FÜR GROSS UND KLEIN.
Im Golfsport findet jeder, was er sucht. Und auf das Alter kommt es dabei gar nicht an.

Reisighaufen, Totholzstapel und Insektenhotel

Reisighaufen

Reisighaufen sind sehr einfach anzulegen, dazu werden einfach grobes Astmaterial und Gartenab-schnitte aufeinander geschichtet. Reisighaufen können im heimischen Garten auch zur Abgrenzung zum Nachbar eingesetzt werden. Durch das Nisten und Aufhalten in den Gehölzen bringen Vögel Wildsamen mit ein, sodass ein „Wilderlebensraum“ entstehen kann. Unsere Greenkeeper haben mehrere solcher Reisighaufen aufgestellt und Sie können diesen bei der Veränderung durch die Tiere zusehen und das einfach nur, wenn Sie mit offenen Augen unseren Platz bespielen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

Foto by: Gibe aus der deutschsprachigen Wikipedia / CC BY-SA 3.0 / Wikimedia

Typische Tierarten in Reisighaufen: Spinnen, Käfer, Spitzmäuse, Igel, Hasen, Amphibien und Reptilien, bestimmte Vogelarten wie z.B. Zaunkönig, Rotkehlchen oder Heckenbraunelle

Totholzstapel

Totholz ist ein wichtiger Lebensraum für Insekten. Aber auch andere Tiergruppen profitieren davon. Weil es in den Wirtschaftswäldern deutlich weniger totes Holz gibt als im ungenutzten Wald, sind die Populationen zahlreicher Alt- und Totholzspezialisten stark zurückgegangen.

Als Totholz bezeichnet man sowohl einzelne tote Äste an einem alten Baum, wie auch abgestorbene, stehende oder umgefallene Bäume oder Teile davon (zum Beispiel Strünke).

Es gibt viele Insekten die auf Totholz angewiesen sind, unter anderem holzfressende Arten. Es gibt aber auch Arten, die ihre Brut in die Höhlen und Gänge (die holzfressende Insekten hinterlassen haben) legen. Ohne Totholz verlieren diese Insekten ihre Überlebensgrundlage, aus diesem Grund sind Totholzstapel unersetzlich und werden von unserem Greenkeeperteam überall auf dem Platz angelegt. Auch Sie können so, einfach in Ihrem Garten, einen kleinen Lebensraum für wichtige Tiere errichten.

Das Insektenhotel/Insektenhaus

Das Insektenhotel ist eine künstlich erschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten. In ihnen leben verschiedene Insektenarten unter „einem Dach“ zusammen.

Durch die Eingriffe der Menschen in die Naturlandschaft (u.a. durch Pestizid- Einsatz im Acker- und Gartenbau sowie der Drang zu „aufgeräumten“ Privatgärten) sind leider nur noch wenige natürliche Insektenlebensräume vorhanden. Durch die Errichtung von Insektenhotels finden viele nützliche Insekten wie Hummeln, Wespen und Wildbienen ein Zuhause. Die Insekten helfen bei der Schädlingsbekämpfung und der Bestäubung von Pflanzen. Insektenhotels leisten einen großen Beitrag zur Umweltbildung - die Insekten lassen sich dort wesentlich leichter beobachten

Unser Insektenhotel können Sie am besten am Ende der Bahn 16 bewundern.

Typische Tiere im Insektenhotel: Marienkäfer, Laufkäfer, Florfliegen, Waldameise, Holzkäfer, friedliche Erdwespen, Mauerbienen, Seidenbienen, friedfertige Löcherbienen, Maskenbienen, Pelzbienen, Schmetterlinge (z.B. Tagpfauenauge, Aurorafalter, Taubenschwänzchen)


Golfclub Bad Wörishofen e.V.

Schlingener Straße 27
87668 Rieden

Telefon 08346 / 77 7
Fax 08346 / 16 16
info (at) gc-bw.de

Ansprechpartner

Anfahrt

Staatsstraße 2015, Abfahrt Schlingen Süd oder Nord.

In Schlingen beschilderte Abzweigung bei der Kirche über die Wertach nach Rieden.

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Mit dem Golfclub Bad Wörishofen Clubnewsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren