Letzte Änderung: 21.08. / 08:55 Uhr
Platz
 / 

offen

Range
 / 

offen

Mo. und Do. bis 10 Uhr gesperrt.

Carts
 / 

erlaubt

Sekretariat
 / 

geöffnet

09:00 - 18:00

Golfen, wo das Allgäu am schönsten ist!
Entdecken Sie auf Ihre eigene Weise das Golfen im Allgäu.
GOLFSPASS FÜR GROSS UND KLEIN.
Im Golfsport findet jeder, was er sucht. Und auf das Alter kommt es dabei gar nicht an.

ALLGEMEINE WETTSPIELORDNUNG

Spielbedingungen
Diese Wettspielordnung gilt als Rahmenausschreibung für alle Vereinswettspiele und jeden Extra Day Score (EDS). Regelungen in den Einzelausschreibungen haben Vorrang. Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes und den aktuellen Platzregeln des GC Bad Wörishofen e.V.. Das Wettspiel wird nach dem EGA-Vorgabensystem ausgerichtet. Zur Vereinfachung wird die Bezeichnung Spieler synonym für Spieler und Spielerin verwendet.

Bälle
Es bestehen keine Beschränkungen auf Marken und Typen.

Aussetzen des Spiels wegen Gefahr
Es gilt der empfohlene Wortlaut gemäß Anhang l, Teil B, Nr.4 der Golfregeln. Signal für Aussetzung des Spiels wegen Gefahr: ein langer Ton einer Sirene Sonstige Unterbrechung: wiederholt drei aufeinander folgende Töne einer Sirene. Wiederaufnahme des Spiels: wiederholt zwei kurze Töne einer Sirene. Das Recht des Spielers, sein Spiel bei Blitzgefahr eigenverantwortlich zu unterbrechen, bleibt unberührt (Regel 6-8a II).

Üben/Nachputten
(Regel 7-1 b; Regel 7-2 Anmerkung 2)
Am Tag eines Zählwettspiels oder Zählspielstechens ist das Üben vor einer Runde oder einem Stechen auf dem Wettspielplatz untersagt.

Zwischen dem Spielen von zwei Löchern darf ein Spieler im Zählspiel auf oder nahe dem Grün des zuletzt gespielten Lochs keinen Übungsschlag (z.B. "Nachputten") spielen und darf die Oberfläche des zuletzt gespielten Lochs nicht durch Rollen eines Balles prüfen. Strafe für Verstoß: 2 Schläge am nächsten Loch; Strafe für Verstoß am letzten Loch: 2 Schläge an diesem Loch.

Unangemessene Verzögerung, langsames Spiel
(Regel 6-7)
Der Spieler muss ohne unangemessene Verzögerung und in Übereinstimmung mit jeder von der Spielleitung für das Spieltempo ggf. erlassenen Richtlinie spielen. Zwischen der Beendigung eines Lochs und dem Abspielen am nächsten Abschlag darf der Spieler das Spiel nicht unangemessen verzögern.

Motorisierte Golfwagen
Motorisierte Golfwagen Die Benutzung von motorisierten zweisitzigen Golfwagen ist grundsätzlich nicht erlaubt. Die Spielleitung kann jedoch in Ausnahmefällen die Benutzung von solchen Golfwagen genehmigen, wenn der Spieler sonst nicht in der Lage wäre, das Wettspiel über 18 Löcher zu spielen.

Elektronische Kommunikationsmittel
Elektronische Kommunikationsmittel Das Mitführen von sende- und/oder empfangsbereiten elektronischen Kommunikationsmitteln oder deren Benutzung auf dem Platz wirkt störend und rücksichtslos. Stellt die Spielleitung eine schwerwiegende Störung des Spielbetriebs durch die Benutzung eines solchen Gerätes durch einen Spieler oder Caddie fest, so kann die Spielleitung diese Störung als schwerwiegenden Verstoß gegen die Etikette bewerten und eine Disqualifikation aussprechen.

Entfernungsmessgeräte
Für alle Spiele auf dem Platz, darf ein Spieler Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgeräts erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände die sein Spiel beeinflussen könnten (z.B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit, usw.), verstößt der Spieler gegen Regel 14-3. Strafe für Verstoß siehe Regel 14-3.

Teilnahmeberechtigung/Meldung
Teilnahmeberechtigt sind Amateure die Mitglied eines dem DGV angeschlossenen Vereins sind, Amateure anerkannter ausländischer Golfclubs, sowie VcG Spieler. Spieler auswärtiger Clubs müssen am Tag des Wettspiels ihre DGV-Stammvorgabe durch Vorlage eines aktuellen Vorgabenstammblattes nachweisen. 


Die Meldung ist durch Eintragung am "Schwarzen Brett", Online auf unserer Homepage oder schriftlich per Mail bzw. Fax vorzunehmen. Ist die Anzahl der Teilnehmer eines Wettspiels begrenzt, so werden die Meldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Allgemeiner Meldeschluss ist ein Tag vor dem Wettspiel, 12:00 Uhr, soweit die Einzelausschreibung keine andere Frist vorsieht.

Nenngeld/Meldegebühr

Das Nenngeld wird für jedes Wettspiel gesondert bekannt geben. Ein Rücktritt von der gemeldeten Wettspielteilnahme ist bis zum Meldeschluss kostenfrei möglich. Spieler, die ihre Teilnahme nach Meldeschluss absagen oder nicht zum Wettspiel antreten, sind von der Zahlung des Nenngeldes nicht befreit.

Zusammenstellen von Spielergruppen/Abspielzeit

Die Startaufstellung wird von der Spielleitung im freien Ermessen bestimmt. Die Abspielzeiten und Spielergruppen werden am Vortag des Wettspiels durch Aushang der Startliste im Sekretariat und Veröffentlichung auf unserer Homepage bekannt gegeben, bzw. können telefonisch unter den Rufnummern 08346/777 erfragt werden.

Zählerbestimmung
Soweit die Zählerbestimmung nicht durch Computerausdruck oder durch den Starter erfolgte, ist es den Spielern freigestellt, wie die Karten getauscht werden.

Abgabe von Zählkarten
Zählkarten sind unmittelbar nach Beendigung der Runde im Clubsekretariat abzugeben. Die Zählkarte gilt als abgegeben, wenn der Spieler das Sekretariat verlassen hat.

Entscheidung bei gleichen Ergebnissen (Stechen)
Lochspiel: Endet ein Lochspiel gleich, so ist es Loch für Loch weiterzuspielen, bis eine Partei ein Loch gewinnt. Das Stechen beginnt an dem Loch, wo das Lochspiel begann. Im Vorgabe-Lochspiel werden die Vorgabeschläge wie in der vorgeschriebenen Runde angerechnet.

Zählspiel
Soweit die Einzelausschreibung keine speziellere Regelung vorsieht, erfolgt bei allen übrigen Zählspielen (mit und ohne Vorgabe) ein "Kartenstechen" unter Zugrundelegung von neun der gespielten Löcher, deren Auswahl nach dem Schwierigkeitsgrad entsprechend der Vorgabenverteilung (1,18,3,16,5,14,7,12,9) erfolgt. Bei weiterer Gleichheit zählen die 6 Löcher mit dem Schwierigkeitsgrad (1,18,3,16,5,14) danach (1,18,3) und schließlich das schwerste Loch. Bei weiterer Gleichheit entscheidet das Los (= Zufall der Ergebnisliste).

Entscheidung in strittigen Fällen
Die Mitglieder der Spielleitung und ggf. die Platzrichter werden in der Startliste des jeweiligen Wettspiels bekannt gegeben. Ist ein Platzrichter von der Spielleitung bestimmt, so ist seine Entscheidung endgültig.

Ist kein Platzrichter eingeteilt oder zur Stelle, so müssen die Spieler jede strittige oder zweifelhafte Einzelheit bezüglich der Regeln der Spielleitung vortragen, deren Entscheidung endgültig ist. Gelangt die Spielleitung nicht zu einer Entscheidung, so muss sie die strittige oder zweifelhafte Einzelheit dem Regelausschuss des DGV vortragen, dessen Entscheidung endgültig ist.

Wurde die strittige oder zweifelhafte Einzelheit durch die Spielleitung nicht dem DGV vorgetragen , so sind der oder die Spieler berechtigt, durch den Golfclub Bad Wörishofen eine bestätigte Sachdarstellung beim DGV vorzutragen, um eine Stellungnahme bezüglich der Richtigkeit der getroffenen Entscheidung zu erhalten.

Preise

Die Anzahl und die Vergabemodalitäten der Wettspielpreise ergeben sich aus der jeweiligen Ausschreibung. Den Gewinnern stehen mit Einschränkung der Regelung "Brutto vor Netto" alle gewonnenen Preise zu.

Beendigung des Wettspiels
Das Wettspiel ist mit dem Aushang der Ergebnisliste nach der Siegerehrung beendet.

Änderungsvorbehalt
Die Spielleitung hat in begründeten Fällen bis zum 1 .Start das Recht, die Ausschreibung zu ändern. Nach dem 1 .Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen außergewöhnlicher Umstände zulässig.

Datenschutz
Der Spieler erklärt sich mit seiner Anmeldung zum Wettspiel mit einer Verwendung seiner personenbezogenen Daten zur Erstellung und Veröffentlichung von Melde-, Start- und Ergebnislisten und Berichten einverstanden. Dem Teilnehmer ist bekannt, dass auf der Veranstaltung Bild- und Filmaufnahmen (auch mit Ton) gemacht werden. Er verzichtet ausdrücklich und unwiderruflich auf das "Recht am eigenen Bild" (auch vertont) und überlässt dieses und gibt seine Einwilligung für die spätere Nutzung und Veröffentlichung zu Informations- und Werbezwecken des Golfclub Bad Wörishofen e.V.


Golfclub Bad Wörishofen e.V.

Schlingener Straße 27
87668 Rieden

Telefon 08346 / 77 7
Fax 08346 / 16 16
info (at) gc-bw.de

Ansprechpartner

Anfahrt

Staatsstraße 2015, Abfahrt Schlingen Süd oder Nord.

In Schlingen beschilderte Abzweigung bei der Kirche über die Wertach nach Rieden.

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Mit dem Golfclub Bad Wörishofen Clubnewsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren