NEUES VON DEN GOLFSENIOREN

Auch in diesem Jahr führte unsere Senioren Golf Gruppe, trotz CORONA, eine Golfreise durch. So fuhren 34 Spieler in 15 Fahrgemeinschaften Richtung Süden, mit Ziel Zillertal. Doch zuvor wartete im Hotel Wiesenhof in Pertisau ein voluminöses Frühstücksbuffet auf die Teilnehmer. Nach der Stärkung galt es den wunderschön gelegenen Golfkurs des GC Achensees zu bezwingen. Danach ging es nach Fügen ins Sports Lifestyle Hotel KOSIS, in dem wir die nächsten zwei Tage zu Gast waren. Am Abend konnte jeder seinen Hunger am umfangreichen Italienischen Buffet stillen. Bevor die Sieger des ersten Tages geehrt wurden, galt es noch drei großzügigen Sponsoren zu danken, ohne die eine solche Reise zu einem solchen Preis nicht möglich gewesen wäre. Deshalb bedankte ich mich bei Anton Schmid, Horst Steinberg und Werner Müller mit einem kleinen Präsent. Die Gewinner des ersten Tages waren: Brutto, Erwin Gehensel, Netto A, Albert Betz, Rudi Voith, Alex Müller, Netto B, Heinz Müller, Erwin Winkler, Helmut Mück, Netto C, Werner Müller, Thomas Hoffmann, Karl-Heinz Mordelt. Nach der Siegerehrung tranken wir Alle auf die, die nicht an der Reise teilnehmen konnten, aber ihre Anzahlung spendeten; Johann Marschall, Wolfgang Chromek, Dieter Dunse, Bernd Sieber, Hans Prinz und Hans Jörg Schorer, der sich auch beteiligte, einen Verdauungsschnaps. Natürlich muss nicht gesagt werden, dass der Tag an der Bar noch einmal gründlich analysiert wurde.

Am nächsten Tag ging es zum Golfclub Zillertal. Dieser wartete mit Obsthainen, Teichen, teppichartigen Fairways, listig angelegten Bunkern und raffiniert bewegten Grüns auf, die bewältigt werden mussten. Danach ging es zurück ins Hotel um auf der Terrasse mit Albert Betz, der an diesem Tag Geburtstag hatte und dazu ein Fass Bier spendierte, anzustoßen. Auch an diesem Abend gab es Sieger zu würdigen, diese waren: Brutto, Albert Betz, Netto A, Alex Müller, Josef Schmalholz, Georg Höfling, Netto B, Gerhard Helzel, Hermann Bersch, Wolfgang Ambrosius, Netto C, Karl-Heinz Mordelt, Horst Steinberg, Werner Müller. Nach der Siegerehrung, gab es wieder ein Verdauungsgetränk, welches dieses mal Otto Rudolph spendierte.

Der dritte Tag war bestimmt durch unsere Abreise und der Fahrt zum GC Seefeld-Wildmoos. Hier wartete ein hochalpiner, auf fast 1300 Meter gelegener, Golfplatz auf uns. In weiser Voraussicht hatten wir 15 Carts bestellt, die bereits auf dem Parkplatz bereit standen. Nach beladen ging es auf die Driving Rang und im Anschluss auf die nicht ganz einfache Golfrunde. Zurück im Clubhaus angekommen stärkten wir uns mit einer Grieẞ-Nockerl-Suppe auf der sonnigen Terrasse. Nach dem Umzug nach Innen servierte uns das adrette und zuvorkommende Servicepersonal einen sehr liebevoll angerichteten Salatteller und einen auf besondere Art angerichteten Tafelspitz mit Sahne-Apfelkren und Kartoffelreibe. Danach folgte die Siegerehrung für den dritten Tag und der Gesamtsieger. Brutto, Albert Betz, Netto A, Reiner Landsgesell, Josef Horvat, Alfons Schilling, Netto B, Heinz Müller, Hermann Engstle, Erwin Winkler, Netto C, Hans Winkler, Karl-Heinz Mordelt, Thomas Hoffmann. Die beständigsten Spieler auf der Reise waren, Brutto, Albert Betz, Netto Reiner Landsgesell, Erwin Winkler und Karl-Heinz Mordelt. Auch sie konnten sich über zusätzliche Preise freuen. Nach dem servieren der Nachspeise traten alle Teilnehmer gut gesättigt und zufrieden die Heimreise an.

Ich möchte diesen Bericht nicht beenden, ohne mich bei allen Teilnehmern für ihr diszipliniertes Verhalten zu bedanken. Waren wir doch so, im Nachbarland Österreich, ein hervorragendes Aushängeschild unseres Golfclubs. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem Vertreter Heinz Müller, der mir durch seine zuverlässige Art sehr viel Arbeit bei der Vorbereitung und Durchführung abgenommen hat. Ein besonderer Dank gilt aber Albert Betz. Er bereitete nicht nur die Score Karten vorbildlich vor, sondern wertete auch die Ergebnisse mit seinem selbst geschriebenen Programm aus. Damit konnten wir weit über 500 Euro Auswertegebühr einsparen.

Am Mittwoch spielen wir das vom Auto Waschparadies Bunz gesponserte Turnier und Peter Wild, der Vertreter der Firma, würde sich über eine rege Teilnahme freuen. Am 22.09. spielen wir das vom Schlosshotel Dörflinger und Golf in Austria gesponserte Turnier, im Scramble – Freundschaftsformat, mit den Spielern aus Wörthsee und Gut Rieden. Sollten die für uns zur Verfügung stehenden 20 Startplätze ausgebucht sein, meldet euch bitte auf der Warteliste an, wir füllen bis zur gesamt Teilnehmerzahl von 60 Startern auf.

Mit sportlichem Drive

Euer Reiseleiter und Seniors Captain
Wolfgang Ambrosius



Golfclub Bad Wörishofen e.V.

Schlingener Straße 27
87668 Rieden

Telefon 08346 / 77 7
Fax 08346 / 16 16
info (at) gc-bw.de

Ansprechpartner

Anfahrt

Staatsstraße 2015, Abfahrt Schlingen Süd oder Nord.

In Schlingen beschilderte Abzweigung bei der Kirche über die Wertach nach Rieden.

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Mit dem Golfclub Bad Wörishofen Clubnewsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren